Ohrwurmpotenzial #3: Juli

Anfang des Monats dachte ich noch, dass dieser Monat einfach niemals rumgehen wird, aber im Endeffekt ging es doch alles schneller als erwartet. Gestern war noch Anfang Juli und plötzlich sind Semesterferien, die Klausuren, der Jungesellenabschied und die Hochzeit der ältesten Freundin ist vorbei. In den letzten Wochen war ich nur im Stress und hab kaum Musik gehört. Vielleicht beim Auto fahren, aber privat Fehlanzeige. Dafür gab es gestern eine ganze Ladung Musik live auf dem Eier mit Speck. Stinkiges Festival, 95% komische Bands, aber gute Menschen.

Heute hab ich dann bisher quasi nichts getan außer ein komplettes Buch zu lesen und mich darüber aufzuregen. Das war quasi wie ein Autounfall, wisst ihr? Ich konnte nicht mehr aufhören. Jetzt ist der Plattenteller angeworfen und ich schreib doch ein paar Worte zu den Liedern aus dem Juli.

Casper – Keine Angst: Definitiv das erste Lied, das mir für diesen Post in den Sinn gekommen ist. Nachdem ich Sirenen schon ganz okay fand, hat mich Keine Angst dazu gebracht, dass ich das Album doch noch vorbestellt habe. Allein die Mischung von Caspers Stimme und dann der Refrain von Drangsal. Einfach super!

Denn das, was du jetzt bist
Ist nicht, was du für immer sein wirst

(Casper feat. Drangsal – Keine Angst)

Montreal – Auf der faulen Haut: Endlich mal wieder live. Man merkt doch wie gern man so eine doofe Band hat, wenn man sie sich nach Monaten wieder live ansieht und sich danach denkt, dass man dringend noch ein paar Konzertkarten kaufen muss. Vor allem war gestern auch endlich wieder Festivalsommer.

Phil Collins – You’ll be in my heart: Am Freitag war Hochzeit und natürlich hab ich geweint. Ich bin eben emotional. Spätestens bei diesem Lied, während der Trauung, war alles vorbei. Es ist schon schön, wenn ein Mensch, der dich seit fast 15 Jahren durchs Leben begleitet den richtigen Menschen für sich gefunden hat.

Tja, das wars auch schon wieder, aber der Juli war wirklich unfasstbar stressig und ich bin froh, dass er vorbei ist. Endlich wieder Bücher lesen auf die ich Bock habe, ein bisschen den Sommer genießen und hoffentlich ganz viel Musik hören!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Merchmädchen hört abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s