Musikalischer Jahresrückblick #2

Wie schon im letzten Jahr möchte ich auch dieses Jahr meine liebsten Konzerte, Alben und Lieder mit euch teilen. Bei den Alben und Liedern wird es wohl bei den 5 liebsten bleiben, weil ich ehrlich gesagt erst letzte Woche damit angefangen habe mich mal näher mit den drölfzig Neuerscheinungen 2016 zu beschäftigen, die ich noch nicht gehört habe. Bei den Konzerten hingegen ist es mir dann doch schwer gefallen mich überhaupt auf Daten festzulegen, weil im Endeffekt jedes Konzert auf seine Art und Weise besonders, gut und berührend war.

P1170275

(Ja, das ist das Bild vom letzten Jahr. Dieses Jahr habe ich einfach keinen Platz gehabt um ein neues Bild zu machen.)

Die 5 liebsten Lieder

  1. Fjørt – Mantra
  2. Alex Mofa Gang – Paris! Berlin! Schwerin!
  3. Heisskalt – Nacht ein
  4. Fjørt – Paroli
  5. Rob Lynch – Runaway

Die 5 liebsten Alben

  1. Fjørt – Kontakt
  2. Heisskalt – Vom Wissen und Wollen
  3. Alex Mofa Gang – Die Reise zum Mittelmaß der Erde
  4. Rob Lynch – Baby, I’m a Runaway
  5. The Last Shadow Puppets – Everything You’ve Come To Expect

10 Konzerte von ungefähr 36, die mir alle viel bedeuten

  1. Adam Angst, Berlin/Saarbrücken/…: Wer hätte das erwartet? Vermutlich jeder, der mich ein bisschen kennt, weil ich mich bei Herzensbands so schlecht für ein Konzert entscheiden kann, müsst ihr euch hier alle hindenken, die ich gesehen habe.
  2. Kettcar, Hamburg: Ich habe zum ersten Mal Kettcar live gesehen. Vor allem habe ich aber zum ersten Mal ein Lied gehört, das mich direkt beim ersten Hören zum weinen gebracht hat, weil ich direkt sehr verliebt war.
  3. Rob Lynch & Patrick Richardt, Hamburg: Jaja, doppelt gemoppelt, aber ihr glaubt nicht wie wun.der.schön es war sowohl Rob Lynch, als auch Patrick Richardt zum ersten Mal seit 2013 live zu sehen und jedes Lied mitsingen zu können. Es fühlt sich anders an, als 2013, aber immer noch gut.
  4. Fjørt, Hamburg/Bonn/…: Tja, auch hier gilt, das ich mich einfach nicht für einen oder zwei Auftritte entscheiden konnte. Jeder Abend mit Fjørt war auf seine Art und Weise gut, ob ich jetzt Geburtstag hatte und super duber betrunken war oder ich heulend im FZW stehe, weil es mich emotional unfassbar fertig gemacht hat.
  5. Donots, Münster: Ich glaube mein größtes Konzert in diesem Jahr, aber dafür mit den Donots, die ich dieses Jahr schon das eine oder andere Mal habe sehen dürfen und die sich wirklich fest verankert haben. Noch dazu denke ich nur an fliegende Knicklichter und ganz viel Liebe.
  6. Montreal, Oberhausen: Stellt euch vor ihr seid in der Heimatstadt auf einem Konzert und die einzige Person, die ihr außer eurer Begleitung kennt, ist ein Freund von eurem Vater, der die Band kennt. Die Wahrscheinlichkeit für sowas ist vermutlich 1 zu drölfzig Milliaren. Davon ab sind Montreal die größten Flitzpiepen, die ich dieses Jahr live gesehen habe und naja, das war schon schön.
  7. Heisskalt, Köln: Nachdem mich das Album mit einem großen „Wow“ auf den Lippen zurückgelassen hat, war er unabkömmlich sie mir auch live anzusehen. Leider war Köln (bisher) mein einziges Heisskalt-Konzert, aber zum Glück gibt es ja 2017.
  8. Into it. Over it., Glasgow: In den Urlaub fliegen ohne Konzert? Kann man machen, aber man kann auch von Edinburgh nach Glasgow düsen und sich Into it. Over it. in einem kleinen Eckladen anschauen, wo man ausnahmesweise nicht schräg angeschaut wird, weil man nen ganzen Pint bestellt.
  9. Supermutant, Köln: Noch so ein Konzert mit ganz vielen alten Gefühlen. Wie Patrick Richardt habe ich auch Supermutant seit 2013 nicht mehr gesehen, aber auch hier tat es einfach gut mir das alles noch einmal live anzuhören.
  10. Turbostaat, Rothenburg ob der Tauber: Auch hier gilt: Leider habe ich Turbostaat nur einmal gesehen, weil ich dieses Jahr wirklich bewusst damit begonnen habe Turbostaat zu hören und begeistert zu sein. Besser spät als nie.

 

Das war also 2016. Zum Glück sind für 2017 auch schon wieder 10 Konzerte in Planung.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Merchmädchen hört, Merchmädchen live abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s