Musikalischer Jahresrückblick

Bevor ich euch morgen den Jahresrückblick in textlicher Form vor die Füße werfe, möchte ich heute einfach schon mal das musikalische 2015 resümieren. 2015 war musikalisch und konzertechnisch ganz schön viel los. Dementsprechend kommen hier jetzt die liebsten Lieder, Alben und Konzerte des Jahres.

P1170275

 

Die 5 liebsten Lieder

  1. Splitter von Granaten – Adam Angst
  2. Als Musik noch richtig groß war – Olli Schulz
  3. Oft gefragt – Annenmaykantereit
  4. Schön kaputt – Sondaschule
  5. Dann ohne mich – Donots

Die 5 liebsten Alben

  1. Adam Angst – Adam Angst
  2. Schön kaputt – Sondaschule
  3. Feelings aus der Asche – Olli Schulz
  4. Hurra die Welt geht unter – K.I.Z.
  5. Karacho – Donots

Die 5 liebsten Konzerte

  1. Adam Angst, Hamburg Molotow (25.07.2015): Zu diesem Konzert hab ich schon einmal ein paar Worte verloren, aber das vermutlich spontanste und schönste Konzert des Jahres, weil es für ein wunderbares Restjahr gesorgt hat. Seit diesem Abend liebe ich Adam Angst einfach abgöttisch.
  2. Kraftklub, Münster Halle Münsterland (21.03.2015): Ich habe 2015 so einige Auftritte von Kraftklub gesehen, aber das Tourfinale und mein erstes Mal in der ersten Reihe, so richtig mit Morgens da sein, ist und bleibt etwas ganz besonderes für mich. Noch dazu war es unfassbar lustig. Ich möchte hier nur kurz „Karl mags hart“ in den Raum werfen.
  3. Farin Urlaub Racing Team, Köln Palladium (13.05.2015): Das FURT habe ich in diesem Jahr auch das eine oder andere Mal live erleben dürfen, aber alleine Kaddy kennenlernen zu können, die Setlist zu hören und einfach nur den großen Blonden zu sehen, haben den Abend einfach perfekt gemacht. Davon ab liebe ich das Palladium.
  4. Casper, Berlin Wuhlheide (13.06.2015): Das erste Konzert für das ich so viele Kilometer gefahren bin und endlich einmal wieder in der Hauptstadt sein. An dem Abend hat es zwar geregnet wie aus Eimern, aber dank überdimensionalem Flammenwerfern wurde es im Innenraum dann doch ein bisschen kuschelig warm.
  5. ANGSTSPRT, Kiel Pumpe (08.10.2015): Meine Nacht und Nebel Aktion. Die Geschichte ist lang: Ich hatte wichtige Unisachen, aber wollte gleichzeitig unbedingt auf dieses verdammte Konzert gehen. Den halben Tag vorher nur geheult, um dann endlich „Wichtiger als müssen, ist immer noch das wollen.“ zu verstehen und einfach zu tun was ich wollte. Kiel war dementsprechend emotional für mich das schönste Adam Angst und KMPFSPRT Konzert der Tour, obwohl andere diesem in nichts nachgestanden haben. Wie Münster und die blauen Flecke oder Blamieren in Bremen.

Außer Konkurrenz: Das liebste Festival

Dieses Jahr habe ich nur ein größeres Festivals besucht, aber das bekommt defintiv einen Platz in diesem Rückblick. Das Kosmonaut Festival war so gut, dass wir direkt beschlossen haben im nächsten Jahr wieder hinzufahren. Die Lage ist ein Traum. Direkt am Badesee, mit riesigen Wiesen zum hinlegen, der besten Deko der Welt und einfach gemütlich. Vielleicht sollten wir uns zwar ein neues Zelt zu legen, weil es vielleicht nicht mehr ganz dicht ist, aber so lang es nächstes Jahr genauso schön wird wie dieses Jahr wird es Amore. Vielleicht nächstes Jahr dann auch einmal um den Karl-Marx-Kopf herum düsen.

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Merchmädchen hört, Merchmädchen live abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s