Throwback-Thursday #4: Mein erstes Rockkonzert

Auch diese Woche gibt es einen Throwback Thursday bei Julie und mir. Das Thema für diese Woche lautet: Mein erstes Rockkonzert.

Als ich angefangen habe mir Gedanken zum Thema zu machen, dachte ich „Yeah, vollkommen legitim über die Ärzte schwärmen“, weil ich davon ausgegangen bin, dass das XX Konzert im Dezember 2011 mein erstes richtiges Rockkonzert gewesen wäre. Also eins an das ich mich erinnern kann. Es stellte sich dann doch die Erkenntnis bei mir ein, dass vorher noch ein Rise Against Konzert gewesen ist, welches ich im August 2011 besucht habe. Dementsprechend erzähle ich heute von Rise Against, die ebenfalls ein gutes erstes Rockkonzert waren.

Rise Against spielten im Sommer 2011 in der Mitsubishi Electric Halle, welche kurz vorher noch Philipshalle hieß. Zum Glück steht das auch noch auf meinem Tourshirt von damals, weil ich den neuen Namen einfach nicht mag.

Vollkommen unerfahren was Konzerte in großen Hallen, okay Konzerte ganz im allgemeinen, angeht, haben meine Begleitung und ich es uns auf den Rängen bequem gemacht. Von denen hatten wir einen super Blick auf die Bühne auch die Akkustik war nicht von schlechten Eltern. Der Innenraum sah ziemlich heftig aus und ich war froh nicht in dieser Meute zu stecken. Auch von unseren Plätzen aus haben wir die ganze Sache ziemlich wild feiernd genossen, aber auch den Luxus gehabt uns ab und an einmal hinzusetzen. Heute finde ich das ja komisch nicht vorne zu stehen oder überhaupt im Innenraum zu sein.

Musikalisch haben Rise Against damals die lauten und auch die leisen Töne angeschlagen. Vielleicht habe ich hin und wieder auch eine kleine Träne verdrückt. Ich war sehr angetan von Musik und Atmosphäre. Vor allem Hero of War hat mich total mitgenommen, aber auch Swing Life Away hat vielleicht zu ein paar von diesen Tränen geführt. Übrigens 2 meiner liebsten Rise Against Songs. So wie Appeal to Reason vielleicht immer eines der liebsten Alben sein wird. Ich ärger mich immer noch die LP nicht gekauf zu haben, aber das ist eine andere Geschichte.

Der Abend endete nach dem Konzert damit, dass wir beinahe 2 Stunden auf dem Parkplatz gestanden haben, weil es das totale Chaos gab. Sowas habe ich danach nicht noch einmal erlebt, aber einen gr0ßen Fehler gemacht. Ich bin beim XX eher nach Hause gefahren, weil am nächsten Morgen eine Klausur anstand. DAS würde ich so nie wieder machen.

Ich für meinen Teil habe nach diesem Throwback wieder richtig Lust Rise Against zu hören!

Jetzt müsst ihr noch einen Blick bei Julie vorbei werfen, falls ihr nicht von dort hier her gekommen seid.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Merchmädchen live abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s