Live #14: Adam Angst .. again (15.08.2015, Hürth)

Ich möchte wirklich nicht behaupten, dass ich diese Adam Angst irgendwie gut finde, aber leider darf ich ja auch nicht lügen. Dementsprechend gebe ich doch sehr gerne zu, dass Nicole und ich mal wieder einen kleinen Konzertausflug zu genau dieser Band gemacht haben.

Theoretisch wäre das Rock am Teich in Hürth so etwas wie um Nicoles Ecke gewesen. Bis wir aus der Bahn ausgestiegen sind, war es das auch. Was uns aber niemand verraten hat, ist, dass man auch noch einen etwas längeren Spaziergang quer durch Hürth machen muss bis man am Festivalgelände ankommt. Auf dem Hinweg gar nicht so schlimm, aber komplett durchnässt und bei immer noch anhaltendem Regen auf dem Rückweg nicht mehr so geil.

Aber egal! Nachdem wir noch den letzten 3 Akkorden von Flash Forward lauschen konnten, standen wir auf einmal vor einer Bühne. Ohne Wellenbrecher ohne alles. Um uns herum die Dorfjugend und ein paar in Adam Angst Merch gekleidete Personen. Eine davon sollte das Konzert in ein echtes Highlight verwandeln. Zumindest bis er irgendwann keine Stimme mehr hatte, denn anstatt Felix von der Bühne singen hören zu können, sah ich wie seine Lippen sich bewegt haben, aber hatte Sound von irgendwo schräg hinter mir! War schon so ein kleiner Traum.

Angefangen wurde wie immer mit „Jesus Christus“ und es ist beinahe ein bisschen beängstigend wie sich schlagartig die Vorfreude ins Unermessliche steigert und man einfach nur noch darauf wartet, dass es so richtig los geht. Besonders doll habe ich mich diese Woche über „Altar“ gefreut, weil mir der Song letzte Woche wirklich sehr gefehlt hat, nachdem ich ihn erst kurz vorher wirklich lieben gelernt hatte. Ein bisschen improvisierter Tango hier und ein bisschen mega gute Ansagen vor „Professoren“ da, war auch schon das Ende mit „Splitter von Granaten“ gekommen.

Also zumindest hätte es ziemlich schnell kommen sollen, aber natürlich hat es pünktlich zum letzten Song richtig ordentlich angefangen zu regnen. Nach gefühlt einer halben Minute Regen ist dann auch erst einmal die komplette Technik auf der Bühne ausgefallen. Die Bühne, die im übrigen gefühlt nicht trockener war als der Raum vor der Bühne. Zum Glück konnten die Probleme recht schnell gefixt werden und wir bekamen noch den letzten Teil bei dem sogar tapfer im Regen gesungen wurde, bevor es das musikalisch auch schon war für diesen Abend.

Der Regen hat aber nicht nur das Konzert ein bisschen durcheinander gemacht, sondern auch die super Idee sich das Booklet vollkritzeln zu lassen. Blöd nur wenn das Booklet komplett durchnässt ist, der neue Edding nicht schreibt und man Angst haben muss, dass das Booklet auf dem Nachhauseweg komplett auseinander fällt. Jetzt hat es aber doch seinen ganz eigenen Erinnerungswert bekommen.

Und nun heißt es erst einmal zu Ende trocknen, gesund werden und sich dann im Oktober auf Tour direkt die nächste Erkältung einsammeln.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Merchmädchen live abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Live #14: Adam Angst .. again (15.08.2015, Hürth)

  1. Caroline schreibt:

    Ich finde es total sympathisch, wenn man sich Bands mehrere Male in kurzer Zeit gibt. Bin da selber nicht anders 😀 und wenn sich Gelegenheiten ergeben – why not?
    Adam Angst habe ich am Wochenende zum ersten Mal gesehen und es hat mir wirklich gut gefallen! Definitiv eine tolle Band, die auch ordentlich abgeht. Das mit dem Regen tut mir leid, ich stelle es mir super ätzend vor, dann so nach Hause bzw. zum Bahnhof laufen zu müssen. Ich hoffe, ihr habt euch nicht erkältet 🙂

    Liebe Grüße!
    http://carolinevonh.blogspot.de/

    Gefällt mir

    • merchmaedchen schreibt:

      Sehr beruhigend! Dann ist es ja auch voll legitim, dass ich im Herbst die halbe Tour mittoure. 😀
      Freut mich, dass sie dir so gut gefallen haben! War auch super ätzend, aber tatsächlich bin ich nicht so krank wie erwartet. Nur ein bisschen Nase.

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  2. Pingback: Musik&Du #6: Sommerregen |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s