Rezension #1: Kraftklub – In Schwarz

Bonjour,

das neue Kraftklub Album begleitet mich ja jetzt schon beinahe 2 Wochen und es ist bis auf den Release Day kein Tag dabei gewesen an dem ich es nicht mindestens einmal gehört habe. Mein fangirliges Herz schlägt höher und momentan ist es vollkommen auf die Jungs von Kraftklub ausgerichtet (Sorry, Farin).
Was liegt da näher als dieses Album auch (endlich) mal zu rezensieren und ein paar Gedanken sowie Gefühle und Liebe für diese Musik auszudrücken.

Bis jetzt waren in meinem Kopf so viele Gedanken, dass ich überhaupt nicht wusste wie ich sie in klare verständliche Worte packen sollte und auch immer noch ist da so viel, dass es vielleicht ein bisschen wirr werden könnte. Dementsprechend will ich um zumindest ein bisschen Ordnung reinzubringen von Song zu Song gehen. Zu jedem Lied ein bisschen tralala und huihuihui und Fangirlig sein. Hach, zu viel Liebe zum vernünftigen rezensieren.

Um mal vorher ein paar allgemeine Worte zu verlieren: Ich mag vor allem die Backgrounds Sachen sehr, musikalisch finde ich die ganze Sache ausgereifter, aber vom Stil her immer noch typisch Kraftklub. Insgesamt würde ich die Behauptung aufstellen, dass Refrain und Strophen musikalisch und textlich noch besser getrennt sind. Die Jungs haben aus den unterschiedlichen Stimmen von Karl und Felix (Hach, Felix <3) Kapital geschlagen. Die Texte fühlen sich für mich aber auch ausgereifter an ohne das es nicht mehr Kraftklub wäre. Irgendwie erzählen die Lieder auch komplette Geschichten. Wie das Leben so spielt mit Musik untermalt sozusagen.

Zu Unsere Fans kann und möchte ich überhaupt nicht viel sagen außer das ich ziemlich viel Liebe für dieses Ironie oder was auch immer finde. Am besten guckt man sich das Video gleich dazu an, weil man dann defintiv ein bisschen was zum lachen und fangirlen hat wenn man Felix ansehnlichen Körper betrachten darf.

Vor dem zweiten Song Alles wegen dir hatte ich richtiges Herzklopfen, weil ich total gespannt auf das mir erste unbekannte Lied war. Es ist ein Liebeslied auf die typische Kraftklub Art und Weise und ja es ist Alles wegen dir und diesem verdammten Song, dass ich mich vollkommen damit identifizieren kann, aber es beinhaltet auch die tollste Line der Welt: Selbst die Frida Gold Single ist .. Nein, ist sie nicht. Ich habe laut in der Bahn gelacht. Passiert öfter bei Kraftklub.

Musikalisch von Anfang mitreisend und genau beschreibend wie ich mich hin und wieder und vor allem momentan mal wieder total fühle: Wie ich. Wenn ich einfach sagen könnte das ist mein Lieblingslied wäre es wohl dieses hier, aber für Lieblingslieder Liebe ich die ganze Platte viel zu sehr. Die tolle Bridge der Welt ist übrigens diese hier: Doch was ist wenn nicht? Was ist wenn alles so bleibt wie es ist? Wenn sich nie etwas ändert, außer den Blättern an meinem Kalender. Gefolgt von viel geliebtem Refrain.

Zwei Dosen Sprite muss man sich einfach anhören, weil ich das überhaupt nicht beschreiben kann. Ich würde einfach zu viel sagen von wegen bla Szene und berühmt sein ist doch nicht cool, aber das kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht Kraftklub typische Ironie?  Alles toll, alles yeah. 
Dank dem Song hab ich übrigens voll Bock auf Sprite obwohl ich eigentlich der absolute Team Fanta Mensch bin?

Wenn man ernste Themen sucht wird man meiner Meinung nach in Schüsse in die Luft fündig. Ich würde nicht behaupten, dass es ein super ernstes Lied ist, aber es ist schon eins, das nicht so spaßig gemeint ist, denn solang wir so weitermachen, wird sich auch nichts ändern, weil es wohl wahr ist, dass es schwer ist etwas zu ändern wenn man allein dasteht. Allein der Bezug zu Herrn U. macht diesen Song schon super. Neben Gefrickel und dem herzallerliebsten Bäng Bäng Bäng.

Wenn man einen Song genauso auf Mit K hätte packen können, wäre es wohl Für immer. Das ist einfach Kraftklub plus die typische Art auf höchsten Niveau.

Mein Rad ist auf den ersten Blick wohl ein Lied über ein Fahrrad in dem sich Felix Wut über den Verlust seines Rads von Strophe zu Strophe steigert, aber was sagt ihr wenn ich sage, dass das Rad gar kein Rad ist, sondern eine Personifikation für eine Ex Freundin. Solche Gedanken habe ich beim zweiten hören der 3. Strophe.Achja, hallo an die super Gitarre in eben dieser Strophe. Ansonsten ein Lied über ein Fahrrad, welches ich ziemlich gut finde. Ich meine welcher Mensch schreibt ansonsten Lieder über Räder. Farin würde ich sowas noch zutrauen.

Wollt ihr Menschen sächseln hören, dann hört Proberaum (Skit) und dann mir bitte auch ne perfekte Transkription zukommen lassen. Ich verstehe das immer noch nicht, aber vor allem nicht was die Kraftklubjungs da so im Hintergrund reden.
Weichpunk. Innnnndie. 

Absolutes Highlight Blau. Einfach und alleine für Klar, als hätte ich 412 Tage nichts besseres zu tun. Das ist einfach die Antwort auf alles. Ende aller Diskussionen. Oh gott, ich liebe diesen Refrain so sehr. Immer wenn ich blau bin. Uh. Jetzt behauptet übrigens mal nicht, dass es euch noch nie wie in diesem Song ergangen ist.

Mit Hand in Hand hätten wir da schon das nächste Liebeslied und die erste Single, die es ja jetzt schon ein paar Wochen gibt, fand ich von Anfang an super und gibt es Dank der tollen Box nun auch in  zweifacher Ausführung bei mir. Übrigens: Gibt es eine offizielle Beschwerdestelle für das Vermissen von Plüschtieren in Boxen?

Ich persönlich glaube, dass Kraftklub es nie wieder schaffen werden so einen ernsten Song aufzunehmen und vielleicht auch nie etwas so ruhiges (Hallo, Akkustikgitarre oder vielleicht auch Country?) wie Meine Stadt ist zu laut, denn so ähnlich wie die Situation beschrieben wird ist es doch vieler Orts. Diejenigen die Geld haben, haben die Macht und die Jugend verliert immer mehr an Kultur. Ende der Durchsage. Anhören.

Musikalisch ein super Intro und auch durchgängig vielleicht für mich sehr gut und viel Gefallen für das Instrumentale, aber umso weniger kann ich bisher textlich mit Schöner Tag feat. Casper anfangen. Ich glaube, dass ist textlich einfach ein bisschen zu viel geworden. Leider.
Ich mag es aber ziemlich wie Felix Flat Screen Tv sagt.

Ein Lied über Gisela, Gangs, Rihanna und überhaupt kann ich die Jungs von Kraftklub mal wieder nicht ernstnehmen, aber ich wäre ja schon ziemlich gerne in ihrer Gang. Ich pass da rein. Versprochen!  Vielleicht auch ne eigene Fangirl-Gang? Deine Gang ist nämlich nur halb so cool wie meine Gang!

Wir kommen nun an einen Punkt an dem das normalsterbliche Album zu Ende ist und ich denke mir einfach nur das ich Felix vielleicht dafür hätte hauen müssen wenn die nächsten 3 Songs nicht einmal als Bonussongs aufgetaucht werden, denn sie sind schon so ein kleines bisschen Liebe.

Liebelied Nummer Drölfzigtausend: Weit weg. Diese Mal aber vielleicht so ein bisschen richtiges Liebes und Herzschmerzlied. Entfernung ist mistig und nicht nur in Beziehungen. Die besten Menschen sind immer immer immer zu weit weg.

Gestern Nacht beschreibt wohl bemerkt mein Leben, aber ich möchte einfach nur dazu tanzen. Ich sitztanzte auch einfach im Zug, aber hey die Leute im Zug möchten auch einfach amüsiert werden und das klappt doch einfach. DÖP DÖP DÖP! 

Den Abschluss bildet Irgendeine Nummer und warum muss ich jetzt bitte an Die Ärzte denken? Vielleicht feier ich diesen Song auch ein bisschen und ich möchte den vielleicht auch einfach abtanzen. Wieder typisch Kraftklub. Vielleicht auch ein bisschen Liebeslied, aber ein ziemlich gutes. Herzschmerz kann man halt auch in solchen Songs verarbeiten. In gute Laune und ich will tanzen Songs!

Fazit: Abschied von der ewigen „Wir kommen aus dem Osten“-Attitüde und ein Start in eine andere Richtung. Textlich der absolute Oberhammer, aber auch musikalisch einfach so gut gemacht. Man merkt einfach, dass sie sich immer noch nicht zu ernst nehmen und das ist vielleicht auch einfach gut so. Kraftklub sind und bleiben einfach eine Band, die man nie komplett ernst nehmen kann. Insgesamt ist das nun einmal Liebe und ich kann da gar nichts für. Übrigens lerne ich vielleicht irgendwann einmal etwas sagen und nicht nur reden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Merchmädchen hört abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s